Ich brauche ein gutes Foto!

Icon für Webdesign

Bilder in der Werbung

 
Nicht jeder kann sich einen professionellen Fotografen leisten. Hier sind ein paar Tipps für euch, dass die Bilder in den Prospekten und auf Webseiten trotzdem nach etwas ausschauen:

 
Für alle Bilder gilt:
  • Fotografiert mit Stativ und so hochauflösend wie möglich.
  • Fotografiert vor ruhigem Hintergrund (Tapete ohne Muster).
  • Benutzt lieber die gleiche Perspektive (günstig mit Stativ) für eine kontinuierliche, harmonische Bilderfolge, Ausnahmen können später immer noch gesondert positioniert werden.
  • Nutzt das Tageslicht mit viel Licht (Sonne) ohne Blitzlicht.
  • Lasst genügend Platz am Rand und fotografiert die Objekte/Personen vollständig (unbeschnitten).
Bearbeitung mit dem Grafikprogramm eurer Wahl:
  • Legt ein einheitliches Endformat der Bilder fest, z.B. 300x300 Pixel.
  • Platziert euer Bild und findet den interessantesten Bildausschnitt. Bei einer Bildergalerie bewährt sich auch hier, oft einen ähnlichen Ausschnitt zu wählen, damit das Auge nicht ständig hin und her springen muss.
  • Wenige (!) Ausnahmen bestätigen die Regel. Maximal 1 von 10 Bildern kann ruhig anders fotografiert sein. Eine andere Perspektive, Beleuchtung oder mit einem besonderen Gegenstand versehen.

Bei der modernen Bildbearbeitung gilt: Bleibt mit der Zeit!
 
Beispielbild für das Radieren

Derzeit sind Bildausschnitte modern. Köpfe aber auch andere Bilder oben angeschnitten und weiche Bildkanten, die bis in den Hintergrund (meistens weiß) verschwimmen.

 

Beispiel für einen Fotoausschnitt

Wenn Ihr könnt, stellt das eine oder andere Bild komplett frei. Bei kniffligen Übergängen (Haare, Rasen usw.) nehmt lieber einen Radierer als am Ende scharfe unhübsche Kanten zu haben.
 
 
Beispiel für das Zerschneiden von Bildern 
Schneidet die Bilder ansonsten grob umrandet aus. Auch das ist modern und eine schnelle Lösung.
 
 
Beispiel für ein Schwarzweiß-Bild mit grünem Element
Ein Evergreen (in meinen Augen) ist das 1-Farb-Objekt auf einem Schwarzweiß-Bild. Hierfür benötigt ihr mittlere Grafikprogramm-Erfahrungen.

Produkt

Logo check&review

check&review ist das Kamerasystem und die Software für alle möglichen Spaltlampen* für hochauflösende Augen-, Augenabschnitts- oder Fluoreszenzaufnahmen in Bild und Video.
 
Das Abspeichern in Patientenverwaltungssysteme ist bereits durch Schnittstellen möglich.
 
Optisch wurde das Kameragehäuse den entsprechenden Spaltlampen angepasst.
 
Schauen Sie sich die Impressionen an unter: Software

* z.B. die Spaltlampen, Operationsmikroskope oder der Nachbau von Zeiss, Topcon, Haag-Streit oder Rodenstock.