Gewinnspiele auf Facebook: Liken und kommentieren, aber nicht teilen!

Sie haben es bestimmt schon mal gesehen: Ein Unternehmen verlost über Facebook einen schönen Gewinn und es ist so einfach mitzumachen. Sie müssen nur der Seite des Unternehmens ein „gefällt mir“ schenken, dann den Beitrag teilen (am liebsten öffentlich) und im Original-Beitrag 5 Ihrer Kontakte markieren, die vielleicht auch teilnehmen möchten.

Ziel ist hier die Sichtbarkeit der Seite zu fördern. Denn für einen attraktiven Gewinn ist die Bereitschaft zum Teilen groß, und entsprechend werden auch Kontakte Ihrer Fans den Beitrag sehen. Auch erscheint der Beitrag auf den Profilseiten der markierten Personen. Damit sollte die Reichweite Ihrer Seite hoch sein. Und die Zahl der „Gefällt mir“s für die eigene Seite wird auch steigen….
Schöner Gedanke, nur sollten Sie es so nicht nachmachen!

 Glücksspiel? Gewinnspiel?

Facebook-Richtlinien

Gewinnspiele sind auf Facebook erlaubt, nur gibt es Richtlinien, die auch hin und wieder verändert werden. Bis vor kurzem musste ein Unternehmen eine App verwenden. Das ist jetzt nicht mehr notwendig (aber immer noch möglich). Aber: die Gefahr, gegen Richtlinien zu verstoßen, wird auch größer.

Es gibt dabei zwei Aspekte, worum es dabei geht. Zum Einen kann Facebook die Auslieferung des Gewinns nicht garantieren. Daher müssen Sie den Disclaimer einfügen und auch namentlich Verantwortung übernehmen.

Zum Anderen darf Ihre Werbung (und das ist so ein Gewinnspiel) nicht auf privaten Profilen Ihrer Nutzer stehen und ihre Teilnahme nicht öffentlich sein.

Was Sie also beachten müssen

  • Erlaubte Teilnahmebedingungen sind: Like für Seite und Beitrag des Gewinnspiels und ein Kommentar, Posten von Bildern auf der Unternehmensseite. Auch das Versenden einer privaten Nachricht ist erlaubt.
  • Nicht erlaubte Bedingungen sind: Das Teilen des Beitrags und das Taggen von Personen auf Bildern des Beitrags.
  • Wenn der Nutzer etwas kaufen muss, um am Spiel teilzunehmen, ist dies kein Gewinnspiel sondern ein Glücksspiel. Und ein solches muss vorher genehmigt werden.
  • Sie dürfen schreiben, dass der Beitrag gern geteilt werden darf, dass dies jedoch keine Voraussetzung für die Teilnahme ist, oder die Gewinnchancen beeinflusst.
  • Sie schreiben einen Disclaimer: Dieses Gewinnspiel steht in keinem Zusammenhang mit Facebook. [….] Der Gewinn wird durch „uns“ (=Veranstalter) erbracht.
  • Bilderwettbewerbe mit Voting (das Bild mit den meisten „likes“ gewinnt) sind erlaubt.
  • Achten Sie auf Ihr Impressum im Profil, damit Fragen zum Spiel direkt an Sie gestellt werden können.
  • Schreiben Sie unbedingt dazu, wer teilnehmen darf. Denken Sie dabei daran, dass der Versand auch Geld kostet. Wer übernimmt die Kosten, wenn der Gewinn ins Ausland versendet werden muss?
  • Wann beginnt das Spiel und wann endet es? Wann wird ausgelost und wann und wie wird der Gewinner bekannt gegeben? Wird er namentlich öffentlich genannt?
  • Was kann man genau gewinnen?

Und was passiert, wenn nicht?

Ein Verstoß kann als unlauterer Wettbewerb bezeichnet werden. Da droht im schlimmsten Fall eine Abmahnung.
Es gibt übrigens nach wie vor Apps für solche Gewinnspiele. Mit diesen werden solche Stolperfallen umschifft und Sie bekommen auch Hinweise, woran Sie denken müssen. Und natürlich kann es ratsam sein, einen Anwalt um Rat zu fragen.

Schauen Sie sich auch die Richtlinien bei Facebook an.


Produkt

Logo check&review

check&review ist das Kamerasystem und die Software für alle möglichen Spaltlampen* für hochauflösende Augen-, Augenabschnitts- oder Fluoreszenzaufnahmen in Bild und Video.
 
Das Abspeichern in Patientenverwaltungssysteme ist bereits durch Schnittstellen möglich.
 
Optisch wurde das Kameragehäuse den entsprechenden Spaltlampen angepasst.
 
Schauen Sie sich die Impressionen an unter: Software

* z.B. die Spaltlampen, Operationsmikroskope oder der Nachbau von Zeiss, Topcon, Haag-Streit oder Rodenstock.