Die Bedeutung der Startseite

am .

 

Was bekommt der Besucher Ihres Webauftrittes im Normalfall als erstes zu sehen? Richtig – die Startseite. Und innerhalb von Sekunden entscheidet das Erscheinungsbild, der Aufbau und der Inhalte, ob der Besucher bleibt oder nicht.  

Beschäftigen wir uns also in diesem Beitrag mit der Startseite und welche Inhalte dafür sorgen, dass Ihre Besucher länger auf Ihrer Webseite verweilen und im besten Fall zu Kunden werden.

Der erste Eindruck zählt

Ein häufiger Fehler: Beim Aufbau einer neuen Webseite werden alle für den Betreiber relevanten Informationen auf die Startseite gepackt. Schließlich will man ja sofort alle Besucher für alle Produkte des Unternehmens begeistern. Aber der Schuss geht ins Leere, denn eine überladene Startseite überfordert den Besucher und schreckt ihn ab.

Nicht jeder Besucher interessiert sich für alle Produkte des Unternehmens. Die Kunst besteht darin, alle Besucher auf der Startseite abzuholen und den Weg zum gewünschten Inhalt zu zeigen. Und so erklärt sich die Bedeutung der Startseite von selbst: Sie ist die Einladung an den Besucher, sich intensiver mit den Inhalten und Angeboten zu beschäftigen; sie umwirbt den Besucher auf dem Weg, selbst Kunde des Unternehmens zu werden. Und die Startseite ist der erste Eindruck, den ein Besucher beim Surfen auf Ihrer Webseite von Ihrem Unternehmen bekommt. Dafür gibt es keine zweite Chance! Also braucht es Hochglanz, Eyecatcher, fesselnde Überschriften. Es braucht Strukturen und Übersichtlichkeit, denn der Besucher will sich zurechtfinden auf Ihrer Startseite, die schnell die wichtigsten Aussagen zu erkennen geben muss: Worum geht es auf der Webseite? Welchen Mehrwert hat der Besucher zu erwarten?

Übrigens: Wenn zwei das gleiche sagen...

Bevor wir uns mit Formen und Inhalten beschäftigen, lassen Sie uns etwas Elementares regeln: Der Begriff „Homepage“ steht originär ausschließlich für die Startseite einer Webseite. Diese ist fast immer die erste Seite, auf die ein Besucher von außerhalb geleitet wird (Ausnahme: sogenannte Landingpages) und ist von jeder Unterseite innerhalb der Webpräsenz mit Klick auf den Button „Home“ (für Homepage) oder „Start“ (für Startseite) zu erreichen.
Leider hat sich in den letzten zwei Jahrzehnten selbst bei Webentwicklern, SEO-Profis und auch beim Autor dieses Beitrags ein Sprachgebrauch durchgesetzt, der den Begriff „Homepage“ fälschlicherweise mit dem gesamten Webauftritt eines Anbieters gleichsetzt.

Wobei sprachliche Ungenauigkeiten mitunter recht witzig sein können. Erinnert sei an die Sächsin, die am Schalter ein Ticket nach Porto orderte, von der netten Bahnmitarbeiterin aber eine Fahrkarte nach Bordeaux erhielt. Zwar basierte der Irrtum auf den unterschiedlichen Dialekten, die die Protagonisten sprachen, aber es bestätigte erneut den alten Spruch, wenn zwei das gleiche sagen, meinen sie nicht immer das selbe.
Also: Startseite = Homepage, Homepage = Startseite, meist die index.htm oder index.php und nicht der komplette Webauftritt. Prima.

Die Funktion der Startseite

Neben der Bedeutung der Startseite als digitales Schaufenster, mit dem Sie Interessenten und potentielle Kunden für Ihre Produkte und Dienstleistungen begeistern und zum Bleiben überzeugen, erfüllt sie zwei wichtige Funktionen: Zum einen transportiert sie über die Metatags SEO-Inhalte (Keywords, Description etc.), die sorgfältig und passend ausgewählt werden müssen, zum anderen muss sie inhaltlich den Anforderungen moderner Webseiten (Layout, Usability, Responsivität) entsprechen.

Stellen Sie sich folgende Situation vor: Sie betreten ein Geschäft. Das Personal wirkt gelangweilt, die Waren liegen unsortiert in schlecht beleuchteten Regalen, das Schaufenster ist lieblos dekoriert. Würden Sie bleiben oder gehen? Genau so, und zwar im digitalen Sinne, zeigen sich noch immer die Startseiten vieler Unternehmenswebauftritte.
Überprüfen Sie doch einmal anhand der folgenden Punkte, inwieweit die Startseite Ihres Unternehmens folgende Elemente beinhaltet und den heutigen Kriterien entspricht:

Überschriften und Texte

Verzichten Sie auf Clickbaiting im Stile von „Du wirst nicht glauben, was diese Frau nachts in ihrer Handtasche fand“! (Na was wohl?! Wahrscheinlich ihren Wohnungsschlüssel, den sie schon seit zwei Wochen vermisst.) Das mag im Verlagswesen funktionieren, um Online-Leser hinter die Bezahlschranke zu locken, als seriöser Anbieter von Produkten und Dienstleistungen sollten Sie klare und kurze Formulierungen verwenden.

Auf der Startseite müssen Sie keine Romane schreiben. Hier geht es darum, kurz zu umreißen, was Sie anbieten. Die Kunst besteht darin, den Besucher mit einem Ein- oder Zweizeiler zum Klick auf den Link zu leiten, der zu einer Seite führt, auf der das Angebot bzw. Produkt ausführlicher und hier gern auch mit technischen Parametern vorgestellt wird. Das kann gern auch der direkte Link zum Shop sein.

Grafik und Video

Ein Bild sagt mehr als 1.000 Worte! Großformatige, professionell erstellte Grafiken (Slider) und Fotos sind einladender als ein endloser Text über das Auswechseln einer Fahrradklingel. Es gilt die Faustregel, dass die Themen auf der Startseite angerissen und auf einer Unterseite detailliert dargestellt werden.

Navigation

Die Menüführung muss in sich geschlossen und für den Besucher logisch nachvollziehbar sein: Im Navigationspunkt „Unternehmen“ finden sich Unterpunkte zur Firmengeschichte, vielleicht Jobangebote, jedoch keine News zu Neuentwicklungen in Ihrem Haus. Diese werden unter „News“ oder „Produkte“ aufgeführt.
Bei umfangreicheren Webprojekten kann es hilfreich sein, mehrere Menüs anzubieten. Diese beinhalten jeweils Links zu einem großen, in sich geschlossenen Thema.  

Kontakt und Social Media

Bieten Sie Ihren Besuchern bereits auf der Startseite die Möglichkeit, unkompliziert mit Ihnen in Kontakt treten zu können. Dies ist mit kleinen Formularen schnell getan und kann eine Rückrufbitte (Telefonnr., gewünschte Uhrzeit des Rückrufs, Ansprechpartner) oder pauschal durch hinterlassen der E-Mailadresse und des Betreffs realisiert werden.
Stellen Sie jedoch sicher, dass Sie über die erforderlichen Ressourcen verfügen, jedem Kontaktwunsch zeitnah nachzukommen!

Animieren Sie den Besucher zu einer Aktion!

Mit einem sogenannten Call To Action (CTA, englisch für zu einer Aktion auffordern) bewegen Sie den Besucher dazu, eine bestimmte Handlung vorzunehmen. Zum Beispiel sich ein von Ihnen angebotenes Whitepaper herunterzuladen. Dazu muss der Besucher seine E-Mail-Adresse hinterlassen. Dieses Starseitenelement eignet sich sehr gut für die Leadgenerierung.

Handlungsbedarf?

Wie fällt Ihr Fazit nach der Überprüfung Ihrer Startseite aus? Übersichtlich, einladend, informativ, responsiv? Herzlichen Glückwunsch!
Sollten Sie jedoch Handlungsbedarf erkannt haben, überprüfen wir gern Ihre Homepage und schlagen Ihnen ein Redesign nach modernsten Anforderungen vor. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.


Produkt

Logo check&review

check&review ist das Kamerasystem und die Software für alle möglichen Spaltlampen* für hochauflösende Augen-, Augenabschnitts- oder Fluoreszenzaufnahmen in Bild und Video.
 
Das Abspeichern in Patientenverwaltungssysteme ist bereits durch Schnittstellen möglich.
 
Optisch wurde das Kameragehäuse den entsprechenden Spaltlampen angepasst.
 
Schauen Sie sich die Impressionen an unter: Software

* z.B. die Spaltlampen, Operationsmikroskope oder der Nachbau von Zeiss, Topcon, Haag-Streit oder Rodenstock.